Die Schule der Wunderdinge (3). Zicke Zacke Zaubertasche

Die Schule der Wunderdinge (3). Zicke Zacke Zaubertasche

Autorin : Kira Gembri

Illustratorin : Marta Kissi

Verlag : Arena

Seiten : 200

Alter : ab 8 Jahren

Tilly und die anderen Wunderschüler sind sehr aufgeregt. Denn sie reisen mit Wilma zum Regenwald, um dort wilde Möbel zu retten.

Mit ihren Zaubertaschen und Wunderdingen machen sie sich auf dem Weg.

Doch dann finden sie Wilma nicht. Wo ist sie denn bloß?

Auf der Suche nach ihr treffen sie einen sehr netten Mann.

Doch irgendwie stimmt etwas nicht mit ihm!

Ob er wirklich der ist, für den er sich ausgibt?

Und werden sie trotz der Schwierigkeiten die Wunderdinge fangen können?

Beim Lesen dieses Buches kamen viele Fragen.

Nach und nach kommen die Antworten.

Doch noch ist es mit,, Die Schule der Wunderdinge“ noch nicht vorbei.

Ich hatte auch bei diesem Buch ein spannendes Kopfkino.

Es ist sehr kindgerecht.

Es gibt wunderschöne viele Bilder, die die Geschichte schöner machen. Auch das Cover ist zauberhaft und gleichzeitig, wirklich ein bisschen magisch.

Die Hauptpersonen sind alle super toll und am meisten hat mir Tilly gefallen. Sie ist sehr erfinderisch, hat immer tolle Geistesblitze und ist ziemlich mutig. Außerdem ist sie nett.

Auch ihre Freunde finde ich sehr cool.

Ich freue mich schon sehr auf den 4. Band dieser Reihe.

Ich empfehle dieses wunderbare Buch für Kinder ab 10 Jahren und gebe ihm 5 Sterne.

Liebe Grüße, eure Eya!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.