Das fantastische fliegende Fundbüro

Das fantastische fliegende Fundbüro

Autoren : Angelika Niestrath und Andreas Hüging

Illustratorin : Simona Ceccarelli

Verlag: Cbj

Seiten : 176

Alter : ab 8 Jahren

Hallo zusammen, die heutige Rezension wurde von meiner Schwester Imen geschrieben.

Achtung, das ist ihre erste Rezension!
Anton leidet in der Schule unter Mobbing wegen Julian, dem Jungen, der von allen geliebt wird.
Wegen ihm hat Anton sein Selbstvertrauen verloren.
Eines Tages ist Antons Hund Fluser plötzlich verschwunden. Armer Anton, er ist sein einziger Freund. Er muss ihn finden!
Seine Suche führt ihn zu Herrn Elmer, dem Besitzer des Fundbüros, und seiner Enkelin Alex. Und dann ändert sich alles für Anton.
Das Fundbüro ist kein gewöhnliches Büro, sondern eher eine Abteilung für schwierige Aufgaben mit einem fliegenden Bett und einer verrückten Wahrsagerkugel.
Und Anton findet sich mitten in einem spannenden Abenteuer wieder.
Wird es ihm gelingen, seinen Hund zu finden?
Und wird er endlich sein Selbstvertrauen zurückgewinnen?


Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Das Cover sieht magisch aus und man sieht die Hauptpersonen mit dem fliegenden Bett und all den Details.
Es gibt auch sehr schöne, farbenfrohe Bilder, die die Vorstellung der Geschichte erleichtern und junge Leser dazu motivieren, mehr zu lesen.
Der Schreibstil ist einfach und kindgerecht.
Allerdings finde ich, dass die Kapitel sehr kurz sind (manchmal 3 Seiten), aber das hat mich beim Lesen nicht gestört.
Das Thema, das die Autoren in diesem Buch ansprechen, ist sehr wichtig: „Mobbing“.
Viele Kinder leiden darunter und können sich nicht ausdrücken.
Lasst euch nicht von anderen abwerten. Wir sind alle gut, so wie wir sind.
Julian ist die Art von Person, der man nicht folgen sollte.
Dagegen gefiel mir die Persönlichkeit von Alex sehr gut, die ihre Zeit für ihree Kreativität und die Hilfe anderer Menschen einsetzt.
Ich empfehle dieses Buch für Kinder ab 7 Jahren und gebe ihm 4 Sterne.

Vielen Dank an Blogger Portal für das Exemplar.

Liebe Grüße, eure Imen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.